Für Einkäufe über bereitgestellte Links können wir eine Provision verdienen. Mehr erfahren.
Home Sport Eisbaden Vorteile: So gesund ist der eiskalte Trend wirklich!

Eisbaden Vorteile: So gesund ist der eiskalte Trend wirklich!

Letztes Update: Jul. 19
comments0
views6434
reading-time9 pro
Eisbaden vorteile
freepik.com

Es gibt viele gesunde Geheimtipps, die deinem Leben auf die Sprünge helfen können – zum Beispiel Entgiftungskuren, Meditationen, bestimmte Diäten oder Trainingsprogramme. Aber was wäre, wenn du nur ein wenig kaltes Wasser benötigst, um dich augenblicklich gesünder zu fühlen?

Wahrscheinlich läuft es dir schon kalt den Rücken herunter, wenn du nur daran denkst, dich in ein Eisbad zu setzen. Mit der Zeit fällt das Eisbaden aber einfacher und Sportler rund um die Welt loben die körperlichen und geistigen Auswirkungen. Das Baden im Eiswasser hilft unter anderem dabei, Entzündungen zu lindern und kann auf diese Weise Muskel- und Gewebeschäden reparieren.

Damit du nicht unvorbereitet ins kalte Wasser geworfen wirst, findest du hier alle wichtigen Informationen zum Thema Eisbaden. Wir erklären dir, welche Vorteile das Eisbaden bietet und wie du damit deine Gesundheit stärken kannst.

Was ist Eisbaden?

Ein Eisbad bezeichnet das Eintauchen des gesamten Körpers in eiskaltes Wasser. Das Baden im Eiswasser soll viele gesundheitliche Vorteile bieten – unter anderem kann es Sportlern bei der Muskelerholung helfen. Du kannst es auch nach einem intensiven Training anwenden, um deine Muskeln und dein zentrales Nervensystem zu beruhigen.

Obwohl es zunächst unangenehm ist, seine Haut dem kalten Wasser auszusetzen, gewöhnt man sich mit der Zeit daran. Manche Menschen freuen sich sogar auf das tägliche Eisbaden, um einen Unterschied in ihrem Körper zu spüren.

Auch das Winterbaden, Eisschwimmen oder Winterschwimmen sind Formen des Eisbadens. Die Kälteeinwirkung beschleunigt die aktive Erholung des Körpers, indem sie die Blutgefäße verengt und die Muskelschwellung reduziert.

Eine gute Dauer für ein Eisbad liegt bei etwa 5 Minuten. Einige Menschen sitzen sogar für 10 – 15 Minuten im kalten Wasser. Falls du gerade erst anfängst, solltest du es aber langsam angehen lassen. Ein 5-minütiges Bad reicht schon aus, um potenzielle Vorteile wie geringere Müdigkeit und schnellere Regenerationszeiten zu erzielen.

7 erstaunliche Vorteile von Eisbaden

Das Baden im Eiswasser bietet viele gesundheitliche Vorteile für deinen Körper. Es kann deine körperliche und geistige Gesundheit verbessern und soll sogar einen Anti-Aging-Effekt haben. Falls dir das Eisbaden viel zu kalt erscheint, kannst du dich mithilfe kalter Duschen langsam an die richtige Temperatur herantasten.

Hier sind sieben Vorteile, die das Eisbaden deinem Körper bescheren kann.

#1 Lindert Schmerzen

Das kalte Wasser verengt die Blutgefäße und verlangsamt die Durchblutung entzündeter Bereiche. Auf diese Weise kann das Eintauchen in Eiswasser Schwellungen im Körper verringern und die Schmerzen erträglicher machen. Wenn du nach dem Training oder intensiver körperlicher Betätigung Muskelkater hast, kannst du dich in ein Eisbad setzen, um die Regeneration zu fördern.

#2 Steigert Energie und Aufmerksamkeit

Das Eisbaden fördert die Durchblutung und hält das Gehirn scharf und aufmerksam. Es hilft dir also im wahrsten Sinne des Wortes, einen kühlen Kopf zu bewahren. Eisbaden ist auch dafür bekannt, das Energieniveau zu steigern, was zu weniger Erschöpfung während des Tages führt. Mehr Energie wird dich auch produktiver machen und dir bei deinen Trainingszielen helfen.

Auch beim Lernen oder Merken von wichtigen Informationen können Eisbäder hilfreich sein. Durch den Kontakt mit dem kalten Wasser schüttet der Körper Katecholamine aus, zu denen auch Dopamin gehört. Durch diese sogenannten Neurotransmitter können Signale besser zwischen den Nervenzellen weitergeleitet werden, wodurch deine Konzentrationsfähigkeit steigt.

#3 Gut für das Immunsystem

Die Kältetherapie kann die Anzahl an weißen Blutkörperchen (Leukozyten) in deinem Körper erhöhen. Sie haben die wichtige Aufgabe, den Körper gegen Infektionserreger und Schadstoffe zu verteidigen. Ein stärkeres Immunsystem bedeutet auch, dass Wunden schneller heilen und du Krankheiten die kalte Schulter zeigst. 

Der plötzliche Kontakt mit Eiswasser kann auch die Blut-Hirn-Schranke anregen. Es handelt sich dabei um die Grenze zwischen Blut und Zentralnervensystem, die unser Gehirn vor Krankheitserregern und schädlichen Stoffen schützt. Eine starke Blut-Hirn-Schranke ist wichtig für den Schutz der Gehirnzellen und kann bestimmte Infektionen wie Meningitis und Enzephalitis verhindern.

#4 Verbessert die Schlafqualität

Schon ein kurzes Eisbad kann ausreichen, um mehr Melatonin zu produzieren – ein natürliches Hormon, das die Müdigkeit und den Schlaf fördert. Ein besserer Schlaf sorgt auch dafür, dass du dich am nächsten Tag fit und ausgeruht fühlst. Um mit dem Eisbaden deinen Schlaf zu verbessern, solltest du ungefähr 1 – 2 Stunden vor dem Schlafengehen in kaltes Wasser eintauchen.

Verbessert die Schlafqualität
Shutterstock.com

Advertisement

#5 Senkt den Cortisolspiegel

Cortisol ist als Stresshormon bekannt, denn es wird besonders dann ausgeschüttet, wenn man sich in stressigen Situationen befindet. Es kann dich sogar daran hindern, deine täglichen Aufgaben zu erledigen und für ein Gefühl der Überforderung sorgen. Zum Glück kann das Eisbaden den Cortisolspiegel senken und auf diese Weise deine körperliche und geistige Gesundheit verbessern.

Ein warmes Bad mag bei Stress vielleicht angenehmer erscheinen, aber eisige Temperaturen sind perfekt geeignet, um den Cortisolspiegel zu senken. Auch Menschen, die unter Angstzuständen und Depressionen leiden, können vom Eisbaden profitieren. Du musst nur etwa 5 – 15 Minuten im kalten Wasser verbringen, um diese positiven Wirkungen zu erreichen.

#6 Kann Entzündungen lindern

Ein Eisbad kann eine positive Wirkung auf Entzündungen haben, da es den Blutfluss beeinflusst. Dies ist besonders nach anstrengenden Übungen oder bei bestimmten Verletzungen sehr hilfreich. Die Blutgefäße verengen sich und verhindern, dass schmerzhafte Schwellungen entstehen. Eine schnellere Erholung bedeutet außerdem, dass du keinen lästigen Muskelkater mehr nach dem Sport hast.

#7 Strafft die Haut

Heiße Duschen trocknen die Haut aus, indem sie ihr wichtige Öle entziehen. Das Baden im Eiswasser strafft hingegen die Haut, da die Poren verkleinert werden. Die verengten Poren können nicht mehr so leicht von Bakterien und Ablagerungen verstopft werden, wodurch die Haut sauber und gesund bleibt.

Das Eisbaden kann auch dabei helfen, die Talgdrüsen im Gesicht, auf der Brust, dem oberen Rücken und den Schultern zu regulieren. Wenn deine Haut zu Akne neigt, kannst du versuchen, ein- oder zweimal pro Woche ein Eisbad zu nehmen. Dies kann die Gesundheit deiner Haut fördern und verhindern, dass Bakterien in die Poren eindringen.

Warum nehmen Athleten Eisbäder?

Sportler und Athleten nehmen normalerweise ein Eisbad, um nach intensiven Trainingseinheiten den Muskelkater zu lindern und die Regeneration der Muskeln zu fördern. Das Eisbaden nach dem Training ist auch eine gute Möglichkeit, einem verzögerten Muskelkater vorzubeugen.

Für Profisportler und Athleten ist eine schnelle Regeneration sehr wichtig, damit sie am nächsten Tag wieder voll ins Training einsteigen können. Schließlich können 

schmerzende oder geschwächte Muskeln die Leistung enorm beeinträchtigen. Für viele Sportler sind Eisbäder deshalb ein Teil des täglichen Trainings, um Entzündungen in ihren Muskeln zu reduzieren.

Das Eisbaden kann auch die Konzentration steigern und Athleten so beim Training unterstützen. Es verringert die Müdigkeit und hilft dabei, länger motiviert zu bleiben. Die mentale Gesundheit ist auch bei der Teilnahme an Sportwettkämpfen sehr wichtig – ein Eisbad kann dir deshalb auch helfen, bessere körperliche Leistungen zu erzielen.

Auch wenn du abnehmen möchtest, kann das Eisbaden eine gute Idee sein. Eisbäder führen zwar nicht direkt zu einer Gewichtsabnahme, aber sie regen deinen Stoffwechsel an. Die Kälte ist außerdem effektiv dabei, braunes Fettgewebe zu stimulieren, was dir beim Abnehmen helfen kann.

Warum nehmen Athleten Eisbäder?
freepik.com

So funktioniert das Eisbaden

Falls du ein Eisbad ausprobieren möchtest, haben wir einige Tipps für dich. Fülle die Wanne zunächst bis zu den Oberschenkeln und gib etwa ein halbes Kilogramm Eis hinzu. Achte darauf, die Wanne nicht zu sehr zu füllen, damit sie später nicht überläuft.

Tauche deine Füße und Unterschenkel langsam in das kalte Wasser ein. Sobald sich deine Beine an die Kälte gewöhnt haben, kannst du den Rest des Körpers eintauchen. Atme dabei tief und langsam ein, um den ersten Schock zu überwinden.

Es kann einige Zeit dauern, bis du dich im eiskalten Wasser wohlfühlst. Versuche zunächst, für bis zu 5 Minuten im Eiswasser zu bleiben. Später kannst du die Dauer dann auf bis zu 15 Minuten erhöhen. Du solltest allerdings niemals länger als 15 Minuten im kalten Wasser baden, da dies negative körperliche Auswirkungen haben kann.

Nach dem Eisbaden solltest du deinen Körper langsam an die Wärme gewöhnen. Plötzliche Temperaturschwankungen können einen Schock auslösen, also solltest du nicht gleich in die heiße Dusche springen.

Das Baden im Eiswasser ist nicht für jeden geeignet und kann bestimmte Gesundheitszustände verschlimmern. Bevor du das Eisbaden zu Hause ausprobierst, solltest du deshalb mit deinem Arzt oder deiner Ärztin sprechen. Du kannst auch mit einer kalten Dusche anfangen, um dich langsam an die Kälte zu gewöhnen.

FAQs

Was ist die richtige Temperatur zum Eisbaden?

Die richtige Temperatur für ein Eisbad liegt deutlich über dem Gefrierpunkt bei 10 – 15° C. Dadurch wird sichergestellt, dass dein Körper alle Vorteile des eiskalten Wassers nutzen kann, ohne dabei Schaden zu nehmen. Du solltest immer auf deinen Körper hören und nur das tun, was für dich angenehm ist.

Wie lange soll ich im Eisbad bleiben?

Falls du es noch nie gemacht hast, sind 5 Minuten eine gute Dauer für das erste Mal Eisbaden. Später kannst du die Dauer dann bis auf 15 Minuten erhöhen. Ein längerer Aufenthalt in der Wanne kann zu Hyperthermie, Herzinfarkt oder Herzrhythmusstörungen führen.

Können Eisbäder schädlich sein?

Ja, ein Eisbad birgt gewisse Risiken, die aber in der Regel nur bei sehr langem Eisbaden oder Vorerkrankungen auftreten. Es kann zu Bluthochdruck, Herzstillstand und Wundinfektionen kommen. Falls eine Herz-Kreislauf-Erkrankung vorliegt, solltest du vor dem Eisbaden mit einem Arzt oder einer Ärztin sprechen.

Das Sagen unsere Mediziner:innen

Eisbäder können anfangs ungemütlich und einschüchternd wirken. Auf lange Sicht bietet das Baden im Eiswasser aber viele Vorteile für deine Gesundheit. Es könnte auch der erste Schritt sein, wenn du einen gesunden Lifestyle anstrebst und deine Lebensgewohnheiten ändern möchtest.

Das Eisbaden ist ein tolles Mittel für Sportler, denn schon ein paar Minuten im Eiswasser verbessern die Leistung von Sportlern und Athleten. Das kalte Wasser hilft außerdem dabei, Schmerzen zu lindern, das Immunsystem zu stärken und die Haut zu straffen. Eisbaden bietet sogar Vorteile zum Abnehmen, da der Stoffwechsel angeregt wird.

Falls du dir nicht sicher bist, ob ein Eisbad das Richtige für dich ist, solltest du mit einem Arzt oder einer Ärztin sprechen. Grundsätzlich sollten Menschen mit Herzerkrankungen oder Hautkrankheiten zuerst einen professionellen Rat einholen. Zudem solltest du niemals länger als 15 Minuten im Eiswasser baden, denn dadurch können Nebenwirkungen wie Hyperthermie und Schlaganfälle begünstigt werden.

Fazit

Insgesamt bietet das Eisbaden Vorteile für deine körperliche und geistige Gesundheit, die du dir nicht entgehen lassen solltest. Es ist eine großartige Methode zur Erholung der Muskeln und kann für eine gesteigerte Konzentration und Gehirnleistung sorgen.

Du musst nur regelmäßig für einige Minuten ins eiskalte Wasser eintauchen, um die Auswirkungen am eigenen Leib zu spüren. Denke aber immer daran, nur das zu tun, was angenehm für dich ist. Im Zweifelsfall kannst du dich von einem Arzt oder einer Ärztin beraten lassen, um herauszufinden, ob ein Eisbad das Richtige für dich ist.

Geschrieben von
Edibel Quintero, MD

Edibel Quintero ist seit sie ihren Abschluss 2013 an der Universität Zulia in Venezuela gemacht hat, als Ärztin tätig. Sie ist auf die Bereiche Fettleibigkeit und Ernährung, physische und postoperative Rehabilitation sowie Sportmassage spezialisiert. Sie war in verschiedenen Kliniken sowohl als Assistenzärztin als auch als medizinische Beratung tätig. Des Weiteren arbeitete sie bereits im Rehabilitationsbereich einer Elite-Fußballmannschaft. Edibel’s Ziel ist es, Menschen dabei zu helfen, einen gesünderen Lebensstil zu leben, indem sie sie über Ernährung, Sport, mentales Wohlbefinden und auch andere wichtige Lebensbereiche aufklärt. Dank dieser Aufklärung können Menschen ihre Lebensqualität in den genannten Bereichen enorm steigern und verbessern.

Eisbaden vorteile

Kommentare (0)

Hinterlasse einen Kommentar

checked

Vielen Dank für dein Kommentar

Wir werden uns das so schnell wie möglich ansehen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind markiert *

arrow-facing-top

Newsletter

NEWSLETTER

Abonniere unseren Gesundheits- und Wellness-Newsletter, sodass wir Tipps für ein gesundes Leben, News und Inspirationen für mehr Wohlbefinden mit dir teilen können.

checkmark

Vielen Dank, du hast dich erfolgreich für unseren Newsletter angemeldet