(DE) Diet

Hungerattacken? Eine biologische Sucht nach Zucker! Wie du ihn vermeidest, auch wenn du dich wenig bewegst.

Die heimlichen Fluchtversuche in die Küche…

Das Verlangen, den gesamten Kühlschrank zu verspeisen…

Das impulsive Verlangen nach Süßem und Gesalzenem, der Versuchung nachzugeben und es dann zu bereuen…

Das ist vielleicht nicht die Schuld unserer Maßlosigkeit

David Ludwig, ein anerkannter amerikanischer Endokrinologe und Autor, hat gezeigt, wie Lebensmittel mit mehr Zucker – nicht nur Süßigkeiten – sondern auch Lebensmittel wie Weißmehl, Kartoffeln und raffinierte Stärke – einen sogenannten hohen glykämischen Index haben.

Dieser ist dafür verantwortlich, dass eine spezielle Region im Gehirn, der “Nucleus accumbens”, aktiviert wird, der als Verantwortlicher für alle Süchte bekannt ist, eben weil er Dopamin, das Lusthormon, ausschüttet.
In der Tat haben mehrere Experimente des Wissenschaftlers gezeigt, wie ein zuckerhaltiges Getränk oder ein Gericht mit vielen Kohlenhydraten* denselben Bereich des Gehirns aktiviert, der auch von Drogen aktiviert wird.

*Ja, Zucker und Kohlenhydrate sind für unseren Körper dasselbe.

Brains
Links ein Gehirnscan nach der Einnahme von Zucker, rechts ein Gehirnscan nach der Einnahme von Drogen.

Du hast es wahrscheinlich schon bemerkt. 

Wenn wir für viele Stunden gefastet haben.

Und wir finden uns vor einem weichen Stück Schokoladenkuchen wieder…

gefüllt mit samtiger Schokoladencreme und daneben eine frisch geschlagene Sahne….

wir stellen uns vor, wie wir unsere Gabel durch die duftenden Schichten stechen…

Cake

Sofort steigt unser Speichelfluss an…

unsere Pupillen weiten sich…

wir schwitzen vermehrt…

und wir fangen an, unsere Hände oder Finger zwanghaft zu reiben

Es erinnert leicht an Abstinenzsymptome, richtig?

Versuch mal diesem Gedanken zu folgen!

Es ist sehr wichtig, denn es wird sich auf die “Keto-Revolution” beziehen, die ich in ein paar Augenblicken teilen werde.

Du siehst…

Wenn Zucker in den Blutkreislauf gelangt, schüttet dein Körper einen Insulinspike aus.

Insulin ist ein essenzielles Hormon für unseren Körper. Es ist der notwendige Riegel für Zucker, um in die Zellen zu gelangen und wird verwendet, um die notwendige Energie für die Funktionen unseres Körpers zu produzieren.

Bei zu viel produziertem Insulin, wie bei der Aufnahme von Zucker, wird der Insulinmechanismus “böse”.

In diesem Fall – nach einem Spike – fallen Blutzucker und Insulin abrupt ab, das Gehirn gerät in eine Krise und sendet Reize an den Körper, um neuen Brennstoff aufzunehmen = (HUNGER).

fast food

Gibt es einen Anti-Hunger-Trick?

Jetzt haben wir verstanden, dass Insulin für plötzliche Hungerattacken verantwortlich ist, vor allem, wenn wir kontinuierlich hohe und tiefe Werte haben.

Die Lösung ist offensichtlich und unbestreitbar. Lass Zucker und Kohlenhydrate weg!

Denk darüber nach, es ist ganz einfach:

  • Weniger Zucker
  • Weniger Insulin
  • Weniger Hunger

Aus diesem Grund sind kohlenhydratarme Diäten, wie Keto – über die wir gleich noch sprechen werden – so beliebt geworden…
Es geht nämlich darum, die Ursache zu beseitigen, die unsere Willenskraft zum Scheitern bringt. Vielleicht beginnt es jetzt Sinn zu machen, warum alle Diäten, die du bisher ausprobiert hast, gescheitert sind. Denn das Problem ist nicht, wie viele Kalorien du isst, sondern wie viele davon aus Kohlenhydraten und Zucker stammen.

Ketogene Körper: der Hungerblocker

An dieser Stelle ist die ketogene Diät wahrscheinlich ein Begriff, den du schon einmal gehört hast.

Sie ist eine der beliebtesten Diäten von Hollywood-Stars wie Halle Berry, Kim Kardashian oder als Jillian Michaels, die Promi-Trainerin.

Die Diät hat ihren Namen von der Eigenproduktion von Ketonen in unserem Organismus.

Wenn diese Verbindungen produziert werden, bedeutet das, dass wir uns in der “ketogenen Phase” befinden und somit den Treibstoff unserer Zellen verändern.

Der Grund, warum “Keto” so beliebt ist, ist einfach:

Ändere die Energiequelle des Körpers von Kohlenhydraten… die der Körper in “bösen” Zucker abbaut und uns hungrig, müde und reizbar macht. Zu den gesunden Fetten, die unseren Körper lehren, sich von unseren “Reserven” zu ernähren, die sich oft an der Taille, den Beinen und dem Gesäß festsetzen.

Entfessle einen positiven Kreislauf, der dazu führt, dass wir unseren gewünschten Zustand schneller erreichen, als du denkst.

Entfessle einen positiven Kreislauf, der dazu führt, dass wir unseren gewünschten Zustand schneller erreichen, als du denkst.

Wenn du diese Diät schon einmal ausprobiert hast, es aber nicht funktioniert hat, dann solltest du diesen Erfahrungsbericht lesen.

Elisa, 54 Jahre alt aus Hamburg

Als ich mit der ketogenen Diät begann, war ich wirklich begeistert.
Zum ersten Mal seit Jahren war ich davon überzeugt, dass ich die Form finden könnte, nach der ich suchte, und die Ergebnisse über die Zeit beibehalten könnte.
Ich war motiviert, ich war bereit, hart zu arbeiten… und dann…

kam die Enttäuschung.

Als ich mit der Diät begann, war es großartig, ich verlor die ersten 2,7 kg in 9 Tagen…
Mental fühlte ich mich sehr gut, weil ich die Zahlen immer weiter sinken sah.
Allerdings entdeckte ich bald, dass die traditionelle Ketogene-Diät einige große Probleme hat.

Zunächst war ich sehr verwirrt. Ich begann mit den “do it yourself”-Blogs im Internet, die ich aber nicht empfehle, weil sie voll von irreführenden Sprüchen sind.

Dann erhielt ich Empfehlungen von meinem Arzt.
Mir wurde gesagt, dass ich etwa 65% Fett, 10% Kohlenhydrate und 25% Protein essen sollte.

Aber das alles im Auge zu behalten war anstrengend… im Grunde musste ich ein Tagebuch führen, in dem ich alles aufschrieb, was ich aß und musste ständig rechnen.

Außerdem stellte sich später heraus, dass viele Lebensmittel, die ich für geeignet hielt, versteckten Zucker enthielten…

Am Ende war es zu schwierig, dem zu folgen, und zu bestimmten Zeiten war Essen das Einzige, was mich beruhigen konnte!

Glücklicherweise entdeckte ich letztes Jahr, dass es eine Website bzw. App namens Keto Cycle gibt.
Keto Cycle ist ein personalisierter Ernährungsplan, der durch einen Onlinetest entwickelt wird. Tatsächlich muss jede Frau, abhängig von ihrem Alter, ihrem Lebensstil und ihren Gewohnheiten, einen spezifischen Ernährungsplan haben, der auf ihre speziellen Bedürfnisse abgestimmt ist.

Nach der Beantwortung ihres einfachen Quiz, das du hier findest, habe ich den auf meine Bedürfnisse zugeschnittenen 28-Tage-Ernährungsplan erhalten, inklusive fertiger Rezepte, die mit einfach zu beschaffenden Zutaten hergestellt werden und einer automatischen Makronährstoffzählung.

Es ist fast so, als hätte man einen Ernährungsberater in der Tasche.

Alles hat sich für mich verändert, weil es so einfach ist, auf diese personalisierte Version der Ketogenen-Diät zu wechseln und sich daran zu halten. Außerdem habe ich keine weiteren Hindernisse mehr, um mein Ziel zu erreichen.

Für die meisten Frauen ist es nicht nur viel schwieriger, sondern auch ineffizient, der normalen Ketogenen-Diät ohne personalisierte Vorgaben zu folgen.

Es ist, als ob man mit dem Auto nach Paris fahren müsste, ohne Karte, ohne Kompass, ohne Navigator und ohne Straßen, denen man folgen könnte. Nur eine unendliche einheitliche weiße Fläche.

Stattdessen gibt es einen direkten Weg zu einem Leben ohne plötzliche Hungerattacken, mit mehr Energie, mit normalisiertem Blutzuckerspiegel und zum Erreichen des Traum-Bodys. Er nennt sich “Keto Cycle“.

Nimm jetzt an unserem Quiz teil und beantworte einfache Fragen wie Alter, Gewohnheiten, Allergien, Lieblingsgerichte, etc.

In weniger als 60 Sekunden erhältst du deine personalisierte 28-Tage-Diät, die bereits 3.547 Frauen geholfen hat:

  • Schnell in die Ketose zu kommen
  • Ohne Schwierigkeiten in der Langzeit-Ketose zu bleiben
  • So lange wie gewünscht in Ketose zu leben

Behalte im Hinterkopf: Du wirst einfache und leckere Rezepte mit natürlichen Zutaten bekommen.

Referenzen:

https://hms.harvard.edu/news/addicted-food

https://www.drdavidludwig.com/your-brain-on-fast-acting-carbs/

0112821

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

.
0 %