(DE) Diet

Ich habe die Sommer Body-Challenge mit der Keto-Diät ausprobiert

Frühling ist eine großartig Zeit, um an der Bikinifigur zu arbeiten!

Doch bei der Vielzahl an Diäten, fragst du dich sicher auch: Welches Programm bringt dir die besten Ergebnisse?

Vor kurzem habe ich die Keto-Diät entdeckt und mich auf eine Mission begeben. Diese Reise wollte ich für meine Leser*innen dokumentieren (auch um zu sehen, ob Keto dem Hype wirklich gerecht wird).

Hier erfährst du mehr über meinen Plan, alle Tools, die ich verwendet habe, um dran zu bleiben und natürlich die wichtigsten Erkenntnisse, meiner Keto-Reise für dich.

Meine Story 

Spring
Bella D.

Gewicht war für mich persönlich nie ein Thema – bis ich meine Mid-30er erreichte. 

Als Gesundheits- und Wellness-Coach habe ich immer auf eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung geachtet. Allerdings hat sich mein Stoffwechsel mit dem Alter verlangsamt und es wurde wesentlich schwieriger, in den Wintermonaten an meiner Bikinifigur zu arbeiten. Und auch ähnliche Ergebnisse zu erzielen, wie noch vor ein paar Jahren.  

In diesem Jahr war es sogar noch komplizierter, da bloßes Kalorienreduzieren einfach nicht mehr ausreichte.  

Nichts hat funktioniert

Aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit als Gesundheits- und Wellness-Coach habe ich in der Vergangenheit mit einigen Diäten experimentiert, sodass ich bereits eine Vorstellung davon hatte, was funktioniert und was nicht. 

Die meisten Diäten waren zu kompliziert und führten zu einer falschen Art der Gewichtsabnahme, etwa durch Wasser und Muskeln. Im Endeffekt sah ich genauso aus wie vorher, obwohl ich technisch gesehen „Gewicht verloren“ hatte. Zu meinen Diät-Experimenten gehören: 

– Die Atkins-Diät

– Die Paleo-Diät

– Die Whole 30 Diät

Diese Diäten mögen einigen Menschen tolle Ergebnisse gebracht haben, aber für mich persönlich waren diese Programme auf lange Sicht nicht effektiv und führten sogar dazu, dass ich mehr Gewicht zunahm und so über mein Startgewicht kam.

Dennoch habe ich mich von diesen Fehlversuchen auf meinem Weg zur Bikinifigur nicht abschrecken lassen und bin optimistisch geblieben. 

Die beste Empfehlung einer Freundin: Keto

Also begann ich nach Methoden zu suchen, mit denen ich abnehmen konnte – ohne Kalorien zu reduzieren und ohne mich auf dem Laufband zu verausgaben. Besonders im Hinblick auf den Sommer, denn ich wollte in den Wintermonate an mir arbeiten, um meinen Sommer Body am Strand zu zeigen.

Auf Instagram stieß ich dann auf einen Post einer lieben Freundin. Sie hatte kürzlich ein Vorher-Nachher-Foto gepostet und erklärt, sie habe mit einem Keto-Diätplan abgenommen. Daraufhin habe ich sie natürlich sofort kontaktiert, um mehr darüber zu erfahren.In unserem Chat erwähnte sie dann die App von KetoCycle inklusive eines personalisierten Ernährungsplans, mit dem sie diese Diät geschafft hat.

Before after

Was ist die Keto-Diät? 

Keto ist die Kurzform für ketogene Diät. Bei dieser Ernährungsweise liegt der Schwerpunkt darauf, sehr wenig Kohlenhydrate zu essen, während Fette drastisch erhöht werden. Diese Umstellung führt zu einem veränderten Stoffwechsel im Körper, der als “Ketose” bezeichnet wird. 

Wenn sich der Körper in Ketose befindet, ist er darauf optimiert, mehr Fett als Kohlenhydrate zu verbrennen. Das kann auch einige andere gesundheitliche Vorteile haben, wie auf beliebten Webseiten wie healthline angegeben, z. B.:

“Signifikante Senkung des Blutzucker- und Insulinspiegels. Zusammen mit den erhöhten Ketonen führt das zu Vorteilen für die Gesundheit.“  

Mein Start

Mein anfängliches Ziel war es, 1 gesundes Kilogramm pro Woche zu verlieren, um am Ende des Monats, etwa 4 kg weniger auf den Hüften zu haben. 

Zunächst kontaktierte ich meine Freundin nochmal, die mir dann weitere Informationen und Tipps schickte, wie ich meine Ergebnisse erreichen und meine persönliche Keto-Reise gestalten konnte. 

Anschließend erklärte sie mir, dass sie die App von KetoCycle verwendete, das man aber zunächst einen Fragebogen ausfüllen muss, um einen personalisierten Ernährungsplan zu erhalten. Sie erzählte mir dann, dass die App ihr die meiste Arbeit abnahm, z. B. in Hinblick auf die Essensplanung und die genaue Berechnung von Fett und Kohlenhydraten, die man zu sich nehmen muss. 

Weil ich ein sehr bequemer Mensch bin, dachte ich mir, dass ich das Gleiche tun sollte, da es mir offenbar eine Menge Zeit und Energie für die Recherche erspart.

Nachdem ich den Fragebogen ausgefüllt hatte, habe ich die App heruntergeladen, meinen Ernährungsplan erhalten und meine Keto-Reise offiziell begonnen. 

Woche 1 – Diese Woche war bei weitem die schwierigste, da ich meine Ernährung drastisch umstellen musste. Trotz das ich Kohlenhydrate wie Brot liebe, musste ich diese reduzieren und die Fettzufuhr erhöhen, um in einen Zustand der “Ketose” zu gelangen. Das bedeutete, dass ich mich mit Eiern, Speck, Steak und etwas Hühnchen vollstopfen musste… natürlich mit knuspriger Haut. 

Keto ist großartig, weil ich Speck, Eier, Steaks und schwere Sahne ohne Schuldgefühle essen kann (das für gewöhnlich mit dem Essen solcher Lebensmittel einhergeht).

Doch der Übergang nervt. 

Ich habe etwa 4 Tage gebraucht, um in einen Zustand der Ketose zu kommen. An diesem Punkt erlebte ich auch noch die berühmte “Keto-Grippe” mit Nebenwirkungen wie Übelkeit und unangenehmen Stuhlgang. Ich brauchte etwa 2 Tage, um die “Keto-Grippe” zu überwinden. Dabei habe ich darauf geachtet, dass ich genügend Wasser trinke und die, durch das Salzen meines Essens verloren gegangenen Elektrolyte ersetze.

Wochen 2–3 – In diesem Zeitraum begann ich, mich an meine Ernährung zu gewöhnen. Ich muss zugeben, dass das Essen von Steaks und anderem Fleisch war anfangs toll.

Aber …

Nach einer Weile wurde es langweilig und wiederholte sich, also experimentierte ich mit einigen anderen fettigen Fleischsorten und kochte sie auf unterschiedliche Weise, sodass ich zwar immer noch das gleiche Essen hatte, es aber anders schmeckte. 

Woche 4 – Inzwischen hatte sich mein Körper vollständig an die Diät angepasst und ich erlebte eine echte körperliche Veränderung. Ich fühlte mich wesentlich leichter und meine Gedanken waren klarer.

Beim letzten Mal auf der Waage war ich überrascht, dass ich mein Abnehmziel um ganze 3 kg übertroffen und nun insgesamt 6 kg abgenommen hatte! 

Ich war überglücklich und wirklich stolz auf mich, dass ich einen Monat lang durchgehalten und mein ursprüngliches Ziel übertroffen hatte.

Before after
Bella D.

FAZIT 

Wenn ich eine neue Diät beginne, muss ich normalerweise viel recherchieren und mein Essen planen. Die App von KetoCycle war jedoch eine große Hilfe, da sie mir Zeit und Mühe erspart hat. Sie hat meine Ernährung geplant und alle wichtigen Gramm-Mengen für Fett und Kohlenhydrate für mich berechnet. 

Eine weitere interessante Veränderung, war die Tatsache, dass ich nicht mehr die ganze Zeit hungrig war. Die Diät hat meinen Appetit und meinen Hunger stark reduziert – etwas, mit dem ich vorher zu kämpfen hatte, beim Halten eines gesunden Gewichts. 

Ich habe auch gelernt, in der Küche kreativer zu sein, da ich nur bestimmte Lebensmittel essen kann, obwohl mir die App in diesem Aspekt sehr geholfen hat. 

Wenn du es also ernst meinst mit dem Abnehmen und mit Keto, dann würde ich dir die App von ganzem Herzen empfehlen. Sie hat wahre Wunder für meine Gesundheit vollbracht, ohne langfristige Nebenwirkungen.

Tatsächlich kannst du deine Keto-Reise schon heute beginnen, indem du den folgenden Fragebogen ausfüllst. Danach erhältst du deinen persönlichen Ernährungsplan.

Klicke auf den Button, um dir deinen Plan noch heute zu holen.

(Disclaimer: Die Ergebnisse variieren, verschiedene Menschen erhalten unterschiedliche Ergebnisse, dies sollte nur zu Bildungszwecken und nicht als Ersatz für professionelle Beratung verwendet werden, konsultieren deinen Arzt, bevor du eine neue Diät beginnst)

017395

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

.
0 %