Beantworte das 1-minütige Quiz und erhalte deinen eigenen personalisierten Keto Essensplan für 28 Tage Hier klicken um deine Keto-Challenge zu starten
(DE) Diet

Die hässliche Wahrheit über die Keto-Diät: Von einer Frustesserin, die es trotzdem geschafft hat!

If keto is the best diet to burn fat fast, why do so many people struggle? Too much detail, too much scieWenn Keto die effektivste Diät sein soll, um schnell Fett zu verbrennen, warum tun sich dann so viele Menschen schwer damit? Die Keto-Diät der Trend schlechthin – darüber sind sich die Medien einig. Doch welche Lebensmittel sind denn nun erlaubt, um die Ketose zu erreichen? Du bist weiblich und über 40? Dann lies weiter! Wir haben die Lösung für dich.

Es kann sehr frustrierend sein, Kohlenhydrate nahezu aus dem Ernährungsplan zu streichen und die ungeliebten Zusatzkilos trotzdem einfach nicht loszuwerden. 

Doch es gibt dafür eine ganz einfache Erklärung.

Mir selbst ging es lange ähnlich. Ich bin 44 Jahre alt und dachte noch vor gar nicht langer Zeit, dass ich den zusätzlichen Ballast rund um meine Oberschenkel und den Bauch nie wieder loswerden würde.

Und obwohl ich von früheren Diät-Versuchen gebeutelt und frustriert war, überzeugten mich die erwiesenen Vorzüge der Keto-Diät, als ich zum ersten Mal davon las. Also, wollte ich es unbedingt selbst einmal versuchen. 

Mehr als 20 Tage habe ich mich durchgekämpft und bin dabei nicht ein einziges Mal schwach geworden. Die ersten Erfolge haben sich eingestellt.

Und dann? Nichts mehr. Ich habe mich hundeelend gefühlt und hatte permanent Heißhungerattacken. Nachts war es kaum auszuhalten.

Ich war so hungrig und reizbar, was meine Beziehung schwer belastet hat.

Und ehe ich mich versah, habe ich versucht, meine negativen Gefühle mit Essen zu kompensieren. Ich wurde zum Inbegriff einer Frustesserin. Und all das Gewicht, das ich so mühsam verloren hatte, war wieder da – und mit diesen auch meine Unsicherheit.

Warum bin ich nur so… ? Ich wurde so wütend auf mich selbst. Die Keto-Diät schien doch bei allen anderen so perfekt zu funktionieren.

Es hätte funktionieren müssen. Fehlte es mir am Ende nur an Willenskraft?

Du kannst dir meine Erleichterung kaum vorstellen, als ich festgestellt habe, dass es gar nicht MEINE Schuld war.

WISSENSCHAFTLICHE ARGUMENTE FÜR DIE KETO-DIÄT
Wiederholt konnte sich die ketogene Diät als eine der effektivsten Diäten zur Fettverbrennung erweisen. Hier findest du dazu einige Studien.
PubMed: “Eine große, randomisierte, kontrollierte Studie mit 120 übergewichtigen Erwachsenen hat ergeben, dass nach nur 6 Wochen Keto-Diät der durchschnittliche Gewichtsverlust bei mehr als 9 kg lag.1 Also fast doppelt so hoch, wie bei einer fettarmen Diät.”
National Library of Medicine: “Der Gewichtsverlust erfolgte gleichmäßig an allen Körperstellen und bestand überwiegend aus Fett.”
Langzeitfolgen einer ketogenen Diät bei Patienten mit Übergewicht: “Die positiven Auswirkungen einer langfristigen Diät sind großartig. Besonders die signifikante Reduzierung des Körpergewichts und des Body-Mass-Index der Patienten ist beeindruckend.”

Ich bin also auf den WAHREN Grund gestoßen, warum ich so erfolglos mit Keto war

Wie konnten die Teilnehmer all dieser Studien so viel abnehmen und sich dabei trotzdem satt und wohlfühlen?

Besonders, wenn es bei mir doch nur bewirkte, dass ich permanent hungrig, schlecht gelaunt und erschöpft war.

Wie sich herausstellte, lag es nicht an mangelnder Willenskraft, daran, dass ich einen langsamen Stoffwechsel oder schlechte Gene hätte. 

Ich hatte mich nur nicht ausreichend mit dem Thema beschäftigt und mir einen Plan zusammengeschustert, der auf einen Durchschnittsmenschen angepasst war, nicht auf mich persönlich. Wie die meisten anderen, habe ich vorher ein paar Artikel über Keto gelesen, fand online ketofreundliche Rezepte und versuchte es dann auf eigene Faust anzugehen.

Und genau das funktioniert bei Keto leider kaum. Es braucht viel Erfahrung und Zeit, einen Ernährungsplan zu erstellen, der den individuellen Nährstoffbedarf abdeckt. 

Auch ist es kompliziert, leckere und dabei kohlenhydratarme Rezepte zu finden, mit denen die Zuckersucht und nächtliche Heißhungerattacken in den Griff zu bekommen sind. 

Wer das nicht schafft, landet in einem Teufelskreis. So schuftet man tagelang und hat auch das Gefühl, Fortschritte zu machen. In Wirklichkeit aber entwickelt sich ein Ungleichgewicht, wodurch sich der Körper schon bald energielos und gereizt fühlt. 

Dann steigt der Appetit, man gibt nach und steht plötzlich wieder am Anfang.

Aber noch mal zurück zum Frustessen und Naschen.

Chronic eater

Wie vermeide ich ein Ungleichgewicht meiner Nährstoffe und nehme nachhaltig ab?

Darüber habe ich lange nachgedacht und viel recherchiert, bis ich bei meiner Suche auf die 28-Tage-Keto-Challenge von Dr. Christine Ellis gestoßen bin. Und so soll das Ganze funktionieren:

Zuallererst beantwortest du (unter strengen Vorkehrungen zum Schutz deiner Privatsphäre) auf der Website einen Fragebogen. Das ist noch völlig kostenlos und unverbindlich. Sei hier nur unbedingt ehrlich, weil das Ernährungsteam ebendiese Informationen nutzt, um deinen eigenen Keto-Essensplan zu erstellen.

Anders als bei anderen Keto-Programmen oder Kochbüchern wird der Essensplan vollständig und bis auf die letzte Kalorie auf dich zugeschnitten. Die Unsicherheit und das ganze Herumprobieren entfallen. Stattdessen hast du einen Ansprechpartner und deine Ergebnisse werden deutlich besser ausfallen.

Für mich außerdem eine echte Erleichterung: Du musst deine Kalorien nicht selbst zählen. Das, sowie viele andere Aufgaben übernimmt die App für dich.

Du hast also nichts weiter zu tun, als dich 28 Tage lang an den vorgegebenen Essensplan zu halten. Schaffst du das, wirst du mit deinen Fortschritten ganz sicher zufrieden sein.

Auch die eigenen Lieblingsspeisen oder Lebensmittel werden berücksichtigt und dafür gesorgt, dass sie im Essensplan ihren Platz finden. Denn es soll nicht darum gehen, sich beim Abnehmen irgendwie eingeschränkt oder benachteiligt zu fühlen.

Ich konnte kaum glauben, was ich da gelesen habe.

Manche Bewertungen berichteten zusätzlich von einem Energie-Boost, einer Klarheit im Kopf und vielen weiteren gesundheitlichen Vorteilen. Immer wieder wurde erwähnt, wie viel einfacher es ist abzunehmen, wenn man während einer Diät nicht ständig hungrig ist oder bei jedem Einkauf die Lebensmitteletiketten verstehen und auf den eigenen Nährstoffbedarf anwenden muss. 

Ich hatte einfach keinen Nerv mehr für Diäten, die kaum einzuhalten sind, mich nach und nach zermürben und auf die Laune drücken – und das nur wegen ein paar Kilo, die man danach sofort wieder drauf hat.

Stattdessen habe ich eine Methode gesucht, mit der ich meine Ernährung vielleicht auch dauerhaft gesünder gestalten kann. Einen Plan, mit dem ich zuverlässig und nachhaltig abnehmen kann, ohne mich dabei müde, hungrig und gereizt zu fühlen. 

Also beschloss ich die Challenge auszuprobieren…

Und 28 Tage später war ich stolz und glücklich über diese Entscheidung.

After Picture

Wie viel Gewicht kann ich in 28 Tagen denn schon abnehmen?

Das hatte ich mich zu Beginn auch gefragt – wurde aber positiv überrascht.

Wie bei jeder Diät, wirst du auch hier nicht von einem auf den anderen Tag riesige Fortschritte machen. Es läuft schrittweise. Etwa nach dem ersten Monat habe ich größere Ergebnisse auch im Spiegel bemerkt. 

Inzwischen bin ich mit Keto etwa 14,5 kg losgeworden und bereue, dass ich mir nicht früher einen Ruck gegeben hatte. Wie komplex das Thema Ernährung und Diät ist, hatte ich scheinbar immer unterschätzt. Ich habe versucht, Diätpläne selbst zu erstellen, anhand von Artikeln oder den Erfahrungsberichten anderer. Jedes Mal habe ich meine Diät damit zum Scheitern verurteilt.

Heute weiß ich es besser!

Bei einer gesunden Ernährung geht es gar nicht so sehr darum, WAS du isst. Sondern vielmehr darum, WER du bist.

Ist deine Ernährung also wirklich auf dich abgestimmt, dann lässt der Gewichtsverlust nicht lange auf sich warten. So einfach ist das.

Ist dein Nährstoffbedarf gedeckt, verschwinden auch die Heißhungerattacken.

Mit einem bewährten Plan und einem Programm, das dich zusätzlich unterstützt, ist es nicht mehr nötig, das Internet oder Bücher nach neuen Rezepten zu durchforsten.

Seit Beginn der Challenge fühle ich mich selbstbewusster und stärker (sowohl mental als auch körperlich) – ich habe keine Zweifel oder Angst davor zu scheitern. Ich beobachte meine Erfolge, mal große und mal kleinere und muss mich im Alltag trotzdem nicht einschränken oder zurücknehmen.

Auch Freunde und Familie können die Veränderungen längst sehen. Einige konnte ich mit meiner Begeisterung für Keto schon anstecken.

Woche für Woche komme ich meinem Wunschgewicht und meinen gesundheitlichen Zielen ein Stück näher. 

Ob die Keto-Challenge für dich genauso gut funktionieren kann wie für mich, kann ich natürlich nicht sagen. Was ich aber weiß:

Schlägst du dich ähnlich schlecht mit deinen Diäten und möchtest Keto auch einmal ausprobieren, ohne die ganze mühevolle Arbeit zusätzlich zu schultern…

Dann teste die Challenge doch einfach selbst. Du hast nichts zu verlieren!

Und selbst wenn du nach 28 Tagen die Motivation verlierst weiterzumachen, hast du erste kleine Fortschritte gemacht.

Beantworte das 1-minütige Quiz und erhalte deinen eigenen personalisierten Keto Essensplan für 28 Tage

Die Ergebnisse können von Person zu Person variieren.

WISSENSCHAFTLICHE REFERENZEN:

3610482

3 Comments

  1. Vielen Dank fürs Teilen!

  2. Ich habe keine Probleme Ergebnisse zu erreichen. Ich kann sie jetzt auch sehen.

  3. VIELEN DANK!

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

0 %